Behanldung mit Herz und Verstand – Jürg Kafader

„Wir können keine grossen Dinge vollbringen – nur kleine, aber die mit grosser Liebe“.  Mutter Teresa

Bewegung ist Leben

Wie bewegen sie sich am Liebsten?

Spazieren, Velofahren, Wandern, Tanzen, Rudern, Walken, Reiten …

Haben sie heute schon ihre bewegten Minuten genossen: allein, zu zweit oder in der Gruppe?

Behandlung

Die Behandlung folgt einem patientenorientiertem Ansatz für die Gesundheitsfürsorge. In der Behandlung dienen die Hände des Behandlers als Befund- und Therapiewerkzeug.

Das Ziel der Behandlung ist körperliche Störungen zu normalisieren, damit sich die Selbstheilung entfalten kann. 

Der Behandlungsablauf beginnt mit einer Befragung zu den aktuellen Beschwerden und weiteren Therapierelevanten Themen. Dann werden mit verschiedenen Tests die Stellung, die Beweglichkeit und die Qualität der verschiedenen körperlichen Gewebe beurteilt.

Der Befund wird anschliessend in anatomische, funktionelle und physiologische Zusammenhänge gestellt, um so möglichst die Ursachen und die begleitenden Faktoren der Störung zu erkennen.

Aus diesen Erkenntnissen wird der Behandlungsplan erstellt und die Behandlung ausgeführt. Oft reichen 3 bis 5 Behandlungen aus, um eine deutliche Verbesserung zu erreichen.

In der Behandlung können äusserst sanfte Berührungen als auch kraftvolle oder schnelle Griffen zur Anwendung kommen.

Nach der Behandlung passt sich der Mensch seinen neuen Möglichkeiten an. Häufig treten dadurch muskelkaterartige Beschwerden innerhalb von 24 Stunden auf, welche nach zwei bis drei Tagen von alleine wieder verschwinden.

Heutzutage werden manuelle Behandlungen überwiegend bei Störungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Traditioneller Weise können aber alle Körperfunktionen wie zum Beispiel Verdauung, Atmung, Ausscheidung, Stoffwechsel, Kreislauf und Nervensystem positiv beeinflusst werden.

Bei Chronischen und systemischen Erkrankungen kann die Behandlung eine ärztliche Therapie ergänzen und wesentlich dazu beitragen, dass der Alltag besser gemeistert werden kann.

Die Behandlung ersetzt keinen Arztbesuch. Daher werden Sie, falls erforderlich zum Arzt überwiesen.

Termin

Die Praxis ist vom 27. September bis 14. Oktober 2019 geschlossen. 

Die Praxis ist von Montag bis Mittwoch von 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr sowie Donnerstagvormittag geöffnet.

Um einen Termin zu vereinbaren, hinterlassen Sie bitte ihren Namen und ihre Telefonnummer auf meinem Telefonbeantworter oder schreiben Sie mir eine Textnachricht an  079 521 44 79.

Sie werden baldmöglichst kontaktiert.

Kosten

Die Behandlung wird in Schritte zu 5 Minuten abgerechnet. Der Stundenansatz beträgt CHF 141.

Zusatzversicherungen für Komplementärmedizin erstatten in den meisten Fällen einen Kostenanteil zurück. Dies tun auch Unfallversicherungen. Erkundigen Sie sich, vor Behandlungsbeginn über die Regelung ihrer Versicherung. Bei der Erkundigung nehmen Sie bitte Bezug zu mir und den Behandlungsmethoden. In der Behandlungen wende ich die Methoden klassische Massage, Lymphdrainage und Craniosakral-Therapie an.

Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich über die Ärztekasse und ist von Ihnen innerhalb 20 Tagen zu bezahlen.

Können Sie einen Termin nicht wahrnehmen, so melden Sie sich bitte 24 Stunden im Voraus ab. Ansonsten wird die versäumte Behandlung in Rechnung gestellt.

Standort

Meine Räumlichkeiten befinden sich in der Gemeinschaftspraxis Naturheilkunst im «City-Haus».
Der 4. Stock ist bequem mit dem Lift erreichbar.

Jürg Kafader
Poststrasse 10
6060 Sarnen

079 521 44 79

Über mich

Ich bin in Sarnen aufgewachsen. Nach einer ersten Berufsausbildung als Motorradmechaniker führte mich mein Weg zum Behandler von Menschen. Ich absolvierte eine 3-jährige Ausbildung zum medizinischen Masseur und anschliessend die Ausbildung zum Physiotherapeuten. Als Physiotherapeut hatte ich mich auf die Behandlung von Säuglingen und Kinder spezialisiert (Zertifikat in NDT-Bobath). 2001 eröffnete ich meine Praxis in Sarnen. Berufsbegleitend besuchte ich ab 2007 einen 5-jährigen Zertifikats-Lehrgang in Osteopathie. 2010 schloss ich eine Ausbildung in Craniosacraler-Therapie ab. Zur Zeit absolviere ich berufsbegleitend einen Masterlehrgang in Osteopathie an der Donau Universität Krems.